amiguruMEI Anleitungstest für Hund Hachiko

Ich hatte das Glück eine Anleitung von der wundervollen Mei Li Lee von amiguruMEI zu testen. Der ein oder andere kennt sie wahrscheinlich von ihrem Buch Hello Kitty Crochet (Amazon Link). Wer Sanrio genauso liebt wie das Häkeln, braucht dieses Buch unbedingt! Ich muss demnächst mal einen Blogpost zu den Figuren verfassen, die ich aus Meis süßem Buch schon gehäkelt habe. ♡

2018 ist das Jahr des Hundes

Ich durfte die Anleitung zu Meis süßem Hundewelpen »Hachiko« testen. Also passend für 2018, das dem Chinesischen Kalender nach das Jahr des Hundes ist. Ich bin übrigens auch im Jahr des Hundes geboren. (^_^)

Die Anleitung für Hachiko findet ihr in Meis etsy shop.

Flauschgarn bändigen leicht gemacht

Hachiko war mein erster Versuch mit Flauschgarn zu arbeiten, deswegen hat mich der Test auch so gereizt. Und dank der ausführlichen Fotoanleitung mit Tipps und Tricks war es tatsächlich ein Kinderspiel! Als ich selbst schon in der Vergangenheit mit Flauschgarn experimentiert habe, habe ich so gut wie alles falsch gemacht. Man lernt halt bekanntlich nie aus.

Verwendetes Material

Ich habe für meinen kleinen Hachiko Schachenmayr Baby Smiles Lenja Soft (Amazon Link), Catania Grande (Amazon Link) und Cotton Time (Amazon Link) verwendet. Außerdem eine kleine Tier-Sicherheitsnase (Amazon Link) und jede Menge Füllwatte (Amazon Link).

[amazon_link asins=’1594747083,B010G04F36,B00BHWFT24,B00CO754C6,B0074OHRI8′ template=’ProductCarousel‘ store=’anjizillade-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’108d8d6e-0435-11e8-bdb6-d9a3ac146d0d‘]

28. Januar 2018 von anjizilla
Kategorien: Amigurumi | Spielzeug, Handarbeiten | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


*